Bobby-Fischer-Jugendpokal

Bobby-Fischer-Jugendpokal_04

Zum Gedanken an den größten Schachspieler aller Zeiten, Robert J. „Bobby“ Fischer, richtete die Büchenbacher Schachjugend am 21. März 2009 ein vereinsinternes Jugendturnier aus.
Auf Initiative von Ehrenjugendleiter Dieter Altmann und Jugendleiter Daniel Häckler enstand im vergangenen Jahr die Idee dazu. Der im letzten Jahr verstorbene Großmeister sollte damit geehrt werden und sein Andenken auch beim Nachwuchs erhalten bleiben.
Bei der Premiere der Meisterschaft gab es gleich einen Überraschungssieger.

Das Turnier wurde im Fischer-Random-Chess-Modus (Chess 960) ausgetragen. Bei dieser Variante des Schachspiels wird die Aufstellung der Figuren auf der Grundreihe vor jeder Runde ausgelost, so dass die Kreativität und der Einfallsreichtum der Spieler besonders gefordert werden.  Diese Variante wurde, wie der Name schon verrät, von Bobby Fischer erfunden.

Als Schirmherr stiftete unser Ehrenjugendleiter Dieter Altmann einen sehr schönen Pokal für den Sieger. Unser Vorstand Bruno Nachtrab spornte unsere Schachkids mit einem zusätzlichen Leckerbissen an. Der Sieger erhielt ein sehr seltenes und schon längst vergriffenes Exemplar des Buches „Schach-Phänomen Bobby Fischer“.
Die ausgelobten Preise zeigten von Beginn an Wirkung, sodass interessante und kämpferische Partien das Turnier kennzeichneten. Die Auslosung der jeweiligen Stellung durch Dieter Altmann tat ihr Übriges. Man merkte gleich, dass die Kinder und Jugendlichen große Freude bei dieser ungewöhnlichen und zugleich sehr spannenden Variante des Königlichen Spiels hatten.

Nach gut zwei Stunden stand der Sieger fest. Gewonnen hatte der erst 10jährige Thomas Hollmann. Mit einer tollen Leistung hatte er unsere Nachwuchsspieler David Kaliski und Marco Frysztacki auf die Plätze verwiesen und gewann eindrucksvoll. Bereits eine Runde vor Schluss konnte ihn niemand mehr einholen.

Der Endstand nach 7 Runden lautete wie folgt:

1. Thomas Hollmann (6)
2. David Kaliski (5)
3. Marco Frysztacki (4,5)
4. Andreas Kellmann (4)
4. Alex Jesch (4)
6. Benjamin Kaliski (2)
7. Stefan Lauterbach (1,5)
8. Jens Heumann (1)

Da das Turnier bei den jungen Schachspielern sehr gut ankam, soll im nächsten Jahr die 2. Auflage folgen. Dieter Altmann hat bereits zugesagt, erneut als Schirmherr zur Verfügung zu stehen.

Hier noch ein paar Eindrücke des rundum gelungenen Turniers…

«
»