U14- und U16-Team mit Luft nach oben

U16MM in Büchenbach

Hoch motiviert von den Erfolgen der letzten Jahre nahmen in dieser Spielzeit – zusätzlich zum regulären Spielbetrieb – eine U14- und eine U16-Mannschaft an der jeweiligen Bezirksmeisterschaft teil. Obwohl unsere Spieler in beiden Teams mit deutlich jüngeren Spielern aufgestellt waren, rechneten wir uns auf Grund des großen Potentials gute Chancen aus. Leider ging die Rechnung nicht auf.

In der U14 verpassten wir auf Grund organisatorischer Missverständnisse die erste Doppelrunde. Trotz viel Kampfgeist in den letzten Wettkämpfen konnten wir bei nur 5 Spielrunden den Rückstand nicht mehr aufholen. Positiv ist aber, dass 3 der 4 Spieler noch zwei Jahre in der U14 ran dürfen und somit genug Möglichkeiten haben, neu anzugreifen. Endtabelle

In der U16 war die Konstellation von Anfang an wenig glücklich. Bei nur 6 gemeldeten Mannschaften sprang ein Team auch noch kurzfristig ab. Leider ließ der Terminplan aber keine Vollrunde zu, sodass bei 5 Teams 4 (?!) Runden gespielt wurden. In den ersten beiden Runden konnten wir gegen die bärenstarken Teams aus Erlangen und Nürnberg wenig ausrichten. In der abschließenden Doppelrunde in Büchenbach hatten wir zunächst Freilos und mussten dann auf dem letzten Platz liegend mit 0:6 Punkten  gegen den Tabellenführer aus Forchheim (6:0 Punkte) ran. Eine seltsame Situation, wo wir doch nicht einmal gegen den Vorletzten aus Postbauer-Heng (0:6 Punkte) gespielt hatten. Der Wettkampf gegen Forchheim war im Ergebnis deutlich, allerdings hatten unsere Jungs an Brett 2 und 3 schon vor der Partie gedanklich die „0“ eingetragen, denn Partieverlauf und Spielqualität ließen viel Luft nach oben. Endtabelle

Damit bleibt nur eines: Ein neuer Anlauf im nächsten Jahr!

«
»