Hamburg lebt Schulschach

Fernsehen, Sponsoren und viele strahlende Kinderaugen. Schach hat in Hamburg eine im Rest Deutschlands kaum anzutreffende Popularität und einen enorm hohen Stellenwert. Einer der Gründe dafür ist das weltgrößte Schulschachturnier „Rechtes gegen linkes Alsterufer“ mit 2600 Teilnehmern allein in diesem Jahr.  Das Turnier eröffnete erstmals Hamburgs Schulsenatorin Christa Goetsch, die sichtlich angetan war. Die frühere Lehrerin fühlte sich nach eigener Aussage wie im „größten Klassenzimmer der Welt“ und stellte begeistert fest: „Schule und Schach gehört in Hamburg zusammen wie Hamburg und Alster“. Noch mehr Anerkennung geht kaum.

Einen aktuellen Bericht mit vielen tollen Bildern gibts bei chessbase.de. Dort findet sich auch ein Hinweis auf die mediale Aufbereitung des Events bei  RTL, Sat1 und dem Regionalsender Hamburg 1.

«
»