U 14-Team geht die Puste aus

Unser U14-Team, bestehend aus Thomas Hollmann, Andreas Kellmann, Stefan Lauterbach, Nico Böhm und Alex Mitin (Ersatz), erreichte von 6 Mannschaften leider nur den vorletzten Rang. Es würde aber zu kurz greifen, sie auf den olympischen Gedanken zu vertrösten, „dabei sein ist alles“. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr sehr exklusiv. Nur die Spitzenteams meldeten überhaupt eine Mannschaft. Für viele andere Vereine hingen die Trauben ohnehin zu hoch, sodass sie erst gar keine Mannschaft meldeten.

Dennoch  startete die Mannschaft um Mannschaftsführer Thomas Hollmann furios mit einem 3,5:0,5 Sieg gegen die starke Jugend von Noris-Tarrasch Nürnberg. Gegen die DWZ-Riesen vom SC Erlangen (Ø: 1596) und SW Nürnberg Süd (Ø: 1433) gab es für uns (SG Ø: 1128) keinen Blumentopf zu gewinnen. Ärgerlich waren hingegen die knappen Niederlagen gegen gleichwertige Teams aus Neumarkt und Cadolzburg, wobei wir am letzten Spieltag krankheitsbedingt  nur dritt antreten konnten. Dass wir in der Endtabelle noch vor Noris-Tarrasch stehen und mehr Brettpunkte aufweisen, als der 4. Platzierte, der 2 Mannschaftpunkte mehr erreicht hat, spricht Bände. Daher heißt es Kopf hoch und weiter geht’s. Die Jungs zählten ohnehin zum jüngeren Jahrgang und dürfen im kommenden Jahr nochmal in dieser Altersklasse an den Start gehen.

Unser Glückwunsch geht an die aufstrebende Nachwuchsmannschaft des SW Nürnberg Süd, die sich den Titel mit 10-0 Mannschaftspunkten eindrucksvoll holte.

Zum Bericht bei der SJM

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 MPkt BPkt
1. SW Nürnberg Süd ** 3 4 4 10 – 0 17,0 – 3,0
2. SC Erlangen 48/88 ** 4 4 8 – 2 16,5 – 3,5
3. TSV Cadolzburg 1 0 ** 4 3 1 4 – 6 9,0 – 11,0
4. SK Neumarkt ½ 0 0 ** 3 4 – 6 6,0 – 14,0
5. SG Büchenbach/Roth 0 ½ 1 ** 2 – 8 6,5 – 13,5
6. SC Noris-Tarrasch Nürnberg 0 ½ 3 1 ½ ** 2 – 8 5,0 – 15,0
«
»