Bayerische Jugendeinzelmeisterschaften 2011

Jonas Hacker - Bayerischer Vizemeister 2011

Von Ostermontag, 25. April bis Freitag, 29. April 2011 werden die Bay. Schachjugendeinzelmeisterschaften ausgetragen. In der Jugendherberge in Bad Kissingen mischt auch ein Büchenbacher mit – und wie. Unser Jugendbayernliga-Spieler Jonas Hacker startete mit 3 Punkten aus 3 Partien furios ins Turnier.

Jonas Hacker ist Bayerischer Vizemeister 2011 und qualifiziert sich als erster Büchenbacher für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft.

Tag 1+2

Jonas startete mit einem Sieg gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner ins Turnier. Dass aber auch in Runde 1 erst einmal gewonnen werden muss, belegten Patzer einiger vor ihm gesetzter Spieler. Leichte Gegner gibt es bei einer Bayerischen Meisterschaft nicht.

In Runde 2 hatte es Jonas mit Marcel Passon (ELO 1903/ DWZ 1884) zu tun, den er mit Weiß bezwingen konnte. Seine Erfolgsserie setzte er in Runde 3 fort, in der er Matthias Tafertshofer (ELO 1840/ DWZ 1858) vom SK Weilheim mit Schwarz besiegte. Damit übernachtet Jonas am 2. Tag als Spitzenreiter. Morgen steht eine schwere Partie gegen Eduard Miller an, für die wir ihm kräftig die Daumen drücken.

Tag 3

Die Partie gegen Miller (ELO 2098/ DWZ 2141) in Runde 4 verlief anfangs gut. Jonas hatte sogar Vorteil, musste diesen jedoch wieder zurückgeben. Alles deutete auf ein Remis hin. Leider gelang es Miller in der Zeitnotphase noch, die ausgeglichene Partie zu gewinnen, indem er Jonas über die Zeit hob.

Tag 4

Die letzte Doppelrunde durfte ohne Übertreibung als „Tag der Entscheidung“ angesehen werden. In Runde 5 musste Jonas gegen Johannes Oberpriller (ELO 1726 / DWZ 1883) ran. Der Ergoldinger konnte als Weißer nicht viel aus der Eröffnung rausholen und Jonas erreichte schnell Ausgleich. In leicht besserer Stellung willigte Jonas ins Remis ein.

Die 6. Runde war deutlich dramatischer. Gegen Rene Stingl (ELO 1776 / DWZ 1845) war ein Sieg nötig, um die Chancen zur Qualifikation zu wahren. Nach einer anstrengenden Partie, in der er auch das Quäntchen Glück hatte, das man in so einem Turnier braucht, gewann Jonas und sicherte sich vor der letzten Runde den 2. Tabellenplatz.

Tag 5

Die 7. und letzte Runde brachte ein rein mittelfränkisches Duell im Kampf um die Quali zur Deutschen und die begehrten Podestplätze hervor. Jonas Gegner war Michael Stephan (ELO 1868/ DWZ 1862) vom SC Forchheim. Die Situation war nicht einfach, da Jonas ein Remis reichte, er die Partie als Schwarzer jedoch nicht zu passiv angehen durfte. Nach zuvor sehr guten Eröffnungen misslang ausgerechnet im entscheidenden Moment der Partiebeginn. Jonas verlor einen Bauern und stand deutlich schlechter. Dennoch kämpfte er hartnäckig ums Remis. Als das Remis zum Greifen nah war, da sein Gegner die Stellung dreimal wiederholte, freute sich Jonas zu früh, da er leider falsch reklamierte. Damit ging der Krimi weiter. Am Ende gelang es ihm trotz aller Gefahren, die Partie zu halten und den 2. Platz zu erringen.

Jonas ist damit der erste Büchenbacher, der sich in einem Einzelwettbewerb für eine Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu einem der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte.

Turnierseite

«
»