Aktuelle GM-Turniere – Trainingsaufgaben

Dortmunder GM-Turnier - Bild: Georgios Souleidis (chessbase.de)

Biel, Dortmund und Kopenhagen, oder wie die aktuellen GM-Turniere und großen Open alle heißen, sind für den Otto-Normal-Vereinsspieler doch eher von geringerem Interesse. Einige sehenswerte und trainingsrelevante Stellungen und Partien konnten wir dennoch herausfiltern.


 
 
 
 
 
 

Internationales Schachfestival (Biel)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Shirov (2714) – Caruana (2711) geht es für den Leser lediglich darum, die Sache für Weiß zu Ende zu bringen und dem Schwarzen die Aufgabe nahe zu legen.

 


 

Sparkassen Chess-Meeting (Dortmund)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der einzige deutsche Vertreter im elitären Dortmunder Feld war Georg Meier (2656), der nach guter Partieführung gegen den späteren Turniersieger Wladimir Kramnik (2781) die Segel streichen musste. Kramnik gewann das Turnier zum 10. mal! Meier verteidigte sich nach 30. … d3 mit 31. Se1, um 31. … Txe2 mit 32. Df4 zu beantworten. Eine gute Idee?

 


 

Politiken-Cup (Kopenhagen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der für seinen aggressiven Spielstil bekannte Schwede Johnny Hector (2568), der auch schon häufiger beim LGA-Cup in Nürnberg dabei war, opferte hier im 25. Zug seinen Springer auf d4. Zurecht?

Alle Lösungen gibts weiter unten.

 


Lösungen

Biel

Nach 1. Le6 Sxg6 folgt elegant Df7+! nebst fxg6 und Schwarz kann sich zwischen Matt und Damenverlust entscheiden.

Dortmund

Leider nein! Nach 31. … Txe2 32. Df4 folgte in der Partie 32. … Txf2 und nun scheitert Dxf2 an Ld4. Meier gab auf.

Kopenhagen

Ja, absolut! Die Partiefortsetzung ist ebenso so schön wie lehrreich: 25…Sxd4 26.exd4 Sd3+ 27.Lxd3 exd3+ 28.Kd1 Te2 29.Da5 Tde8 30.Lb4 Dg4 31.f3 Dxg2 32.Te1 Dxf3 33.Kc1 Dxc6+ 34.Lc5 Txe1+ 35.Kb2 h6 0-1

«
»