Gymnasium Roth souveräner Schachmeister

v.l.n.r.: Andreas Kellmann, StR Kellner, Alex Jesch, OStD Wolf, Tobias Lauterbach und Sebastian Stefan

Vielen Dank an Wolfgang Kellner für den Bericht von der Mfr. SchulschachMM:

Mit einem beeindruckenden 10:0-Sieg holte sich das Gymnasium Roth am vergangenen Samstag in der Mannschaftsklasse 16 Jahre und jünger den Mittelfränkischen Meistertitel im Schulschach.

Die Erwartungen auf dem Weg zum Ohm-Gymnasium nach Erlangen waren hoch, da das Ohm-Gymnasium als wiederholter Sieger in diesem Jahr nicht in der Wettkampfklasse II zum Turnier antrat – ihre stärkste Spielerin Hanna Marie Klek wurde zur selben Zeit in Brasilien gerade Vizeweltmeisterin! Aber schon in der ersten Runde mussten sich Tobias Lauterbach, Alexander Jesch, Andreas Kellmann und Sebastian Stefan den härtesten Mitkonkurrenten vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen stellen. Das Training bei der SG Büchenbach/Roth zahlte sich jedoch schnell aus und obwohl die Gegner ihre Bedenkzeit von 25 Minuten teilweise voll ausreizten, mussten sie sich nach und nach geschlagen geben. Insbesondere konnte Tobias Lauterbach mit Stefan Rabenstein den wohl stärksten Einzelspieler dieser Klasse besiegen, nachdem er ihn geschickt aus seiner Eröffnungstheorie geworfen hatte.

Von diesem Kantersieg beflügelt wurden in der zweiten Runde alle Spieler des Gymnasiums Fridericianum Erlangen binnen kurzem Matt gesetzt, so dass die Mannschaft des Gymnasiums Roth bereits vorzeitig ihre Mittagspause genießen konnte. Vom leckeren Schnitzel blieb der Siegeshunger jedoch unberührt und auch die Spieler des Emil-von-Behring-Gymnasiums Spardorf mussten sich nach einiger Gegenwehr geschlossen geschlagen geben.

In der nächsten Runde fiel nun doch noch ein kleiner Schatten auf die bisher blütenweiße Weste des Gymnasiums Roth, als gegen das Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium Bad Windsheim eine Partie nach einem Lapsus nicht mehr zu retten war und eine andere durch ein Remisangebot abgekürzt wurde. Davon unbeeindruckt wurde schließlich in der letzten Runde auch noch das Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium Lauf komplett besiegt – slbst wenn zwischenzeitlich eine Partie bereits auf Verlust stand und nur noch dank des Unvermögens des Gegners gewonnen werden konnte!

Die Freude der Spieler des Gymnasiums Roth über ihren mehr als eindeutigen Sieg war natürlich groß. Und als Lohn ihrer überragenden Leistung erhielten sie von Herrn Goth, dem Schulschachbeauftragten für Mittelfranken, den Pokal und die Urkunde des mittelfränkischen Meisters der Wettkampfgruppe II überreicht. Gleichzeitig sind sie damit für die Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften im Schulschach qualifiziert, die am 17. März 2012 in Bindlach bei Bayreuth ausgetragen werden. Vom Erfolg beflügelt endete der Tag mit Gedankenspielen, sich auf der Bayerischen Meisterschaft als beste bayerische Mannschaft für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Wir zollen unsere Mannschaft höchste Anerkennung und wünschen ihr auch für die Bayerische Meisterschaft viel Erfolg – auf dass die Deutsche Meisterschaft nicht nur ein Traum bleibe!

«
»