Pyramidencup 2014 – Spitzenschach in der Region

Hotel_Pyramide_FuerthZuletzt im Jahr 2002 fand der Pyramidencup in Fürth statt – damals unter anderem noch mit dem ewig jungen Daniel Häckler. 12 Jahre später kam es am vergangenen Wochenende nun zur Neuauflage in der Pyramide. Unter den 97 Teilnehmer befanden sich neben zahlreichen starken Spielern aus der Region auch einige Titelträger, wie der Setzlistenerste GM Ikonnikov (DWZ 2588). Turniersieger wurde der aufstrebende IM Leon Mons, der ab kommender Saison in der 1. Bundesliga für Eppingen ans Brett geht. Für die vermeintlich größte Sensation (für Kenner keine so große Überraschung) sorgte aber ein guter Bekannter:

Schon seit einer gefühlten Ewigkeit in bestechender Form, spielte Jonas auch bei diesem Turnier groß auf. Nicht nur, dass er mit dem oben genannten GM Ikonnikov seinen ersten Großmeister besiegte, sondern eine Runde später mit GM Kveinys gleich den zweiten hinterher! Zwar musste er sich im Spitzenspiel IM Leon Mons geschlagen geben, landete aber nach einem Remis gegen GM Milov mit 5,0/7 auf einem hervorragenden 5. Platz. Durch dieses fantastische Ergebnis sammelte Jonas mehr als genug ELO-Punkte, um nach der nächsten Aktualisierung den Titel des Fidemeisters tragen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch!

«
»