Oberliga 2017: Dani wie von einem anderen Stern

Am heutigen Sonntag ging in Rottendorf unsere Oberliga-Karriere in die zweite Runde. Leider stand der Spieltag unter eine schlechteren Stern, als im vergangen Jahr, als wir den 7. Platz erreichen konnten. Relativ kurzfristig musste nämlich unser Spitzenspieler Thomas seine geplante Teilnahme absagen. Mit den gefragten Reservespielern hätte man zwei neue Mannschaften bilden können – traurigerweise blieb die Unterstützung aus.

So kam es, dass Dani, Markus und Michi zu dritt einen Kampf gegen Windmühlen führen mussten. Dadurch wurde zumindest einerseits eine Geldstrafe und andererseits ein möglicher Zwangsabstieg bis in die Bezirksliga wegen Nichtantritts verhindert. Hervorzuheben ist die überragende Leistung von Dani, der in großartiger Manier 6,0 Punkte aus 7 Runden holte. Am Ende reichte es zu einem Sieg und einem Remis, was natürlich trotzdem den letzen Platz und den sportlichen Abstieg in die Landesliga bedeutet.

«
»