Gelungener Auftakt in die neue Regionalliga-Saison – SG1 bezwingt SK 1911 Nürnberg

In der ersten Runde der RLNO trat die 1. Mannschaft beim Aufsteiger SK 1911 Nürnberg an. Der Wettkampf verlief spannend und war geprägt von ausgelassenen Chancen auf beiden Seiten mit dem nicht unverdient besseren Ende für die SG1.

Zu Beginn lief alles wie am Schnürchen. Thomas legte an Brett 1 einen Blitzstart hin, gewann in der Eröffnung eine Figur und brachte uns schnell in Führung. Kurz darauf remisierte Michi an Brett 2 mit Schwarz problemlos. Es folgte ein Sieg von Gunter an Brett 7, der sich in der Eröffnung Vorteil gesichert hatte, dessen Gegner allerdings zwischenzeitlich die große Chance zum Gewinn ausgelassen hatte. So sah es beim Stand von 2,5:0,5 zunächst nach einem ungefährdeten Mannschaftserfolg aus.

Turbulent wurde es dann an Brett 4. Lange sah es gut für Dominic aus, der die Partie dominierte. Nach einem Figurenopfer des Gegners verpasste zunächst Dominic und danach sein Gegner den Sieg, sodass die Partei durch Dauerschach endete. An Brett 5 holte sich Dani im Leichtfiguren-Endspiel den Sieg. Er hätte die Partie allerdings nicht nur deutlich früher, sondern auch sehenswerter beenden können, nachdem er aus der Eröffnung schnell in die Initiative kam. Die – zugegeben versteckten – taktischen Gewinnvarianten kamen aber leider erst in der Analyse aufs Brett.  

Beim Zwischenstand von 4-1 hatten sowohl Andi an Brett 6 als auch Robby an Brett 8 ihre vorteilhaften Stellungen eingebüßt und es sah nicht mehr sonderlich vielversprechend aus. Somit ruhten die Hoffnungen auf Markus an Brett 3. Auch er hätte am Ende den vollen Punkt holen können, nachdem er Vorteil aus der Eröffnung herausgeholt hatte. Nach einigen Ungenauigkeiten verflüchtigte sich sein Vorteil Stück für Stück und er willigte schließlich ins Remis ein. Der Mannschafterfolg und die ersten beiden Mannschaftspunkte waren damit unter Dach und Fach. In der Folge einigte man sich an Brett 6 (mittlerweile technisch remis) und 8 darauf, die Punkte zu teilen.

Fazit: Die SG1 ist mit einem verdienten Sieg und ohne Niederlage (3 Siege / 5 Remisen) in die neue Saison gestartet. Die kleineren und größeren Ungenauigkeiten gilt es im weiteren Verlauf der Saison abzustellen, dann müssen wir auch die starke Konkurrenz in der Liga nicht fürchten.

«
»