Michi siegt beim 1. Ansbach-Open

R5: Braun-Pikal 1:0

Am gestrigen Samstag veranstaltete der SC Ansbach zum ersten Mal ein Schnellschach-Open in Zusammenarbeit mit der Hochschule – wo das Turnier auch stattfand. Dieses Heimspiel ließ sich Michi nicht entgehen und spielte mit 37 anderen Teilnehmer in 7 Runden á 20 Minuten pro Spieler um Pokale, Ruhm und Preisgelder.

Michi ging von Setzplatz 4 ins Rennen musste nach einem verhaltenen Start mit zwei Remis in Runde 1 und 3 und einem Sieg gegen nominell schwächere Gegner die Erwartungen erstmal zurückschrauben, befand sich mit 2,0/3 aber zumindest noch in Schlagdistanz. Dadurch, dass sich die Favoriten allmählich in direkten Duellen gegenseitig die Punkte wegnahmen, konnte sich Michi nach der Mittagspause mit Siegen gegen Alfred Witt und Alexander Pikal vom Gastgeber an das Spitzenbrett kämpfen.

Dort wartete in Runde 6 Schnellschachspezialist Jürgen Zollstab, der bist dato starkes Schach zeigte und als einziger eine weiße Weste wahren konnte. Erstaunlicherweise verlief das Spitzenspiel ziemlich glatt und Michi konnte nach einer tollen Partie mit 5,0/6 Punkten gleichziehen. Erneut am Spitzenbrett wurde die Aufgabe in der Schlussrunde aber alles andere als leichter: Es wartete der Setzlistenerste Fabian Eber. Dieser spielte mit Weiß selbst noch um den Gesamtsieg und verbrauchte in einer komplizierten Mittelspielstellung viel Zeit. Fabian versuchte sein Glück im Angriff und bot einen Läufer auf h6 an. Michi nahm das Läuferopfer allerdings nicht an und nutzte seinerseits die dadurch geöffnete h-Linie zum Gegenangriff. Als Turm und Dame in die weiße Stellung eindringen konnten, gingen auch noch zwei Bauern verloren, sodass Michi in ein gewonnenes Turmendspiel abwickeln konnte. Da zeitgleich Jürgen Zollstab nur Remis spielte, landete Michi ungeschlagen doch noch auf dem ungeteilten 1. Platz.
Insgesamt (nicht nur wegen dem Ausgang) eine tolle Turnierpremiere in Ansbach mit reibungslosen Ablauf und angenehmer Atmosphäre.

Endstand

«
»