Michinator ist erster virtueller Titeltärger

Mit 10 Teilnehmern fand soeben das erste Onlineturnier der SG Büchenbach / Roth statt. Erster „Online-Sieger“ wurde Michinator mit 28 Punkten vor Jens_Herning (26) und dem Berliner-Gambit (18). Wer tatsächlich hinter diesen Namen steck, lässt sich nur erahnen. PC Unterstützung ist natürlich verboten! Das Teilnehmerfeld war von Berlin (Robert Braun) bis ins tiefste Niederbayern (Müller Max) von jung bis alt sehr stakt besetzt. Auch ein Ehrenmitglied aus Ebermannstadt war dabei. Gespielt wurde mit 3Min + 2Sec für jeden Zug. Das Turnier ging über 1,5Std. Die Spielauslosung erfolgt zufällig nach dem Prinzip wer gerade frei ist, sodass es schon vorkommen kann 2 oder mehrmals gegen den gleichen Spieler antreten muss. Je mehr mitspielen desto mehr Möglichkeiten gibt es natürlich. Das Punktesystem ist auch neu, für den ersten Sieg gibt es 2 Punkte, für den 3 Sieg in Folge 4. Auch kann man eine „Beserker Karte“ spielen. Einfach eine neue Art die allen neue Möglichkeiten bietet und eine interessante Erfahrung darstellt.

Nebenbei kann man auch chaten, auch mal Pause machen sich Chips holen und den Top Partien zuschauen. Ein unterhaltsame Weise, die nach einer baldigen Wiederholung schreit. Und hoffentlich dann mit noch mehr Teilnehmern.

Weitere Infos hier in Kürze!

  • Übrigens, unsere Jugend trainiert so schon lange 😉

Den Endstand könnt ihr hier sehen.

2020_04_03_Endstand

 


Büchenbach goes online: Erster Vereinsabend auf Lichess

Das Lichess-Logo

KEIN APRILSCHERZ! Es geht um den 1. Onlinetitel 😉 der Michl <eom>

Da ein regulärer Vereinsabend momentan nicht möglich ist, wollen wir uns am kommenden Freitag im virtuellen Vereinsheim Treffen. Seid dabei!

Auf der kostenfreien Schachplattform „Lichess“ haben wir eine eigene Gruppe. Dort kann man analysieren, Aufgaben lösen oder einfach nur spielen.

Wo: https://lichess.org/team/sg-buchenbach-roth
Wann: 3. April 2020, 19:30 Uhr
Was: 90 Minuten Blitzschach-Turnier 3 min+2 sec/Zug im Arena-Modus

Weiterlesen…


Verein geschlossen? Wie spiele ich Onlineschach? Ein Tutorial für Einsteiger, Eltern und Kinder

Ein Hinweise von Schachfreund Walter Rädle, danke dafür.

Als einzige Sportart können wir dem Coronavirus trotzen, während beim Judo, Fußball oder anderen Sportarten auf unbestimmte Zeit die Schotten dicht gemacht worden sind. Wir verlagern unser Vereinstraining und die Turniere einfach ins Internet.

Es gibt im Internet vielerlei Möglichkeiten Schach zu spielen oder neues zu lernen. Toni Kawalke hat ein Tutorial auf YouTube veröffentlicht, indem er erklärt wie man einen Schachraum im Internet anlegen kann, aber auch selbst einfach spielen kann.

Der Schachraum in dem wir alle speilen können wird virtuell auf Lichess.org angelegt. 

Viele Spaß beim Spielen, auf eure Erfahrung bin ich gespannt!


Eilmeldung: kein Spielbetrieb bis inkl. 03.04.2020

In der gestrigen Mitgliederversammlung haben wir beschlossen, die nächsten 2 Wochen auf den Spielbetrieb zu verzichten. D.h. am Freitag 20.3 und 27.3  findet kein Schachabend statt. Nachholspiele der Vereinsmeisterschaft der 3. Runde können in Privatabstimmung selbst organisiert werden. 

Ob es am 03.04.2020 dann weiter geht, erfahrt ihr rechtzeitig über unsere Homepage.

Die Jugendlichen werden von Thomas direkt informiert.

Vielen Dank für Euer Verständnis

Die Vorstandschaft


Einladung zur Mitgliederversammlung am 13.03.2020, 20:00Uhr

Alle Mitglieder der Schachgemeinschaft sind herzlich eingeladen zur Jahreshauptversammlung

am Freitag, den 13. März 2020 ab 20.00 Uhr in unserem Vereinsheim teilzunehmen.

Auf die beigefügte Tagesordnung wird verwiesen.

MV 2020 – Einladung


Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht!

Jugend Klasse A SG 2 – Schwanstetten III  3,5 : 0,5

Nach diesem Sieg steigt unsere 2. Jugendvertretung in die Bezirksliga auf. Zum Erfolgsteam zählen folgende Spieler: Mannschaftsführer Elias Kolar 5 Punkte aus 5 Partien, Kilian Ott 3,5a5, Adrian Ott  4a5, Dominik Walter 3a4. Tim Waitz 1a1. Zur Belohnung gab´s Pizza.

Weiterlesen…


Tabellenletzter schlägt Tabellenführer in der RLNO – die jungen Wilden sichern SG1 ersten Saisonsieg

Wenn man als Mannschaftsführer in einer Saison, in der es nicht so läuft, einen Wunsch frei hat, dann den, dass das Team zusammensteht und nicht aufsteckt. Diesen Wunsch erfüllt mir die 1. Mannschaft Spieltag für Spieltag und hat sich am letzten Spieltag mit toller Moral – endlich – belohnt. Es ist mal wieder eine dieser SG1-Geschichten, die hängen bleiben werden, auch in ein paar Jahren noch. Am 7. Spieltag gewinnt die SG1 ihren ersten Wettkampf und das als Tabellenletzter gegen den Tabellenführer und großen Favoriten aus Kelheim. Aber der Reihe nach. Weiterlesen…


Mfr. Jugend – EM: unsere Kids schlugen sich wacker

Bei den mfr. EM der Jugend schlug sich unser Nachwuchs wacker: Luis Merkel wurde 4. bei den U 18 / U 25. Dabei ist festzuhalten, dass Luis fast ausschließlich DWZ-stärkere Gegner hatte.
In der Gruppe U 14 waren Kim Burger und Danylo Bilous am Start. Kim erreichte 2,5 Punkte. Spannend machte es Danylo, als er gegen den Ansbacher verlor. Da schienen die Felle für die Quali zur Bayerischen EM davon zu schwimmen. Aber mit eisernem Willen gewann er die letzten Partien und erreichte noch den 2. Platz, punktgleich mit dem Ersten, aber mit 0,5 Wertungspunkten weniger.
mfr.EM


Kreisklasse 1: SG 3 holt hohen Auswärtssieg

Mit drei Ersatzspielern trat die SG 3 die Fahrt zum Tabellenletzten SG Ellingen/Pleinfeld 1 an. Ob das reichen würde, den zweiten Saisonsieg einzufahren? Es ging ganz gut los: Weiterlesen…


KK 1: SG 2 müht sich zum Saisonabschluss mit knappem Sieg in Schwanstetten

Die 2. fuhr zu ihrem letzten Spiel nur zu siebt nach Schwanstetten, weil kurzfristig Hans Martin ausgefallen war. Aber Andreas Schönberger machte mit seinen Gegner kurzen Prozess und glich aus. Der ebenfalls kurzfristig eingesprungene Maddas Nachtrab stand schon bald auf Sieg. Es wurde noch spannend als überraschend Andi Kellmann und K. Dajakaj ihre Partien verloren. Aber Jakob Classen und Didi Kirch brachten ihre Partien sicher nach Hause. Edeljoker Jörg Petrick gab seine Partie remis, womit der 4,5 : 3,5 – Sieg in der Tasche war.


« Ältere Artikel