Schachboom, Server brechen zusammen, Was ist da los?

Ist Schach das neue „Fortnite“? Weiterlesen…


Der Sportvereinsscheck

Der Sportvereinsscheck

Der Sportvereinsscheck ermöglicht potentiellen Neumitgliedern eine vergünstigte Mitgliedschaft in einem Sportverein einzugehen. DOSB und BMI geben seit dem 24. Januar insgesamt maximal 150.000 dieser Schecks im Wert von je 40 Euro aus. Dabei kann jede Person nur einen Sportvereinsscheck herunterladen und bei einem Verein, bei dem er oder sie neu eintritt, einlösen. Möglich ist auch, dass die Vereine gezielt potentielle Neumitglieder ansprechen und in Verbindung mit dem Vereinsscheck anwerben. Der 40-Euro-Gutschein wird dann direkt vom Verein beim DOSB eingelöst. Die Gutscheine können hier beim DOSB heruntergeladen werden.

Antragsende ist der 31. Juli 2023!

Wer Hilfe beim Antrag braucht, kann sich auch gerne an die Vorstandschaft wenden.


Schach verbindet! Ukraine ganz nah! Schachunterricht auch an der Karl-Dehm-Mittelschule Schwabach

Das Demobrett wurde sofort in Beschlag genommen

Den Slogan „Schach verbindet“ hatten wir vor Jahren mal auf unseren Vereinspullies getragen, zwischenzeitlich hat er eine ganz neue Bedeutung bekommen.

Die Mutter von Danylo, einem der talentiertesten Schachjugendlichen der SG, Helen Zagrafona (Aljona) hat etwas ganz großartiges aufgebaut. Sie bietet ukrainischen Flüchtlingskindern in der Karl-Dehm-Mittelschule in Schwabach einen Schachunterricht an. Und das mit einem tollen Erfolg, was sich an den Teilnehmerzahlen zeigt. Wie beliebt der Kurs tatsächlich ist und wie rege daran teilgenommen wird, kann den Fotos entnommen werden.

Die Schachgemeinschaft Büchenbach/Roth hat sich die Gelegenheit nicht nehmen lassen, diese Initiative mit Spielgarnituren, Brettern und Uhren zu unterstützen. Damit auch richtiger Schachunterricht gehalten werden kann, wurde ebenfalle ein Demonstrationsbrett übergeben. Unsere Jugendleiter Thomas Hollmann und Luis Merkel haben das „Demobrett“ in Anwesenheit der Schulleitung formal übergeben und hierbei gleich die Möglichkeit zu einer Unterrichtseinheit und einer Simultanveranstaltung „Einer gegen Alle“ genutzt. Eine tolle Geschichte.

Wir wünschen Aljona weiterhin viel Freude, Freude und ein gutes Händchen bei Ziehen der Figuren! Und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Weiterlesen…


Die Jugendvereinsmeisterschaft startet wieder

Am Freitag fand zum dritten Mal nach den Ferien wieder das Jugendtraining statt. Die Jugendvereinsmeisterschaft ging an diesem Freitag mit zwei Neuzugängen in die nächste Runde. Es gab wieder einige spannende Partien zu sehen; unter anderem Manvir S. konnte sich mit 2 Siegen direkt ins Mittelfeld der Tabelle katapultieren, obwohl dies seine erste Runde war. Um die Führung streiten sich aktuell Simon B., Daniel V. und Eduard F. mit jeweils 6 Punkten.

Es bleibt also weiterhin spannend und wir werden die nächsten Runden abwarten müssen, ob sich eine klare Führung abzeichnet.


KK 3: SG 5 gewinnt in Treuchtlingen mit 3 : 1

Die 5. Mannschaft reiste nach dem Ausfall von G. Felbinger mit Christian Kuhnle quasi „ersatzgestärkt“ nach Treuchtlingen und ließ demzufolge auch nichts anbrennen. Zunächst brachte Christian an Brett 1 die SG in Führung. Im Mittel- und Endspiel schob er die Partie sicher nach Hause. Allerdings war Norbert Arndt an Brett 3 heute etwas indisponiert und überließ seinem Gegner unerwartet den Punkt. Besser machte es der MF Dieter Altmann, der schon in der Eröffnung einen Springer gewann und diesen Vorsprung weiter ausbaute, so dass der Gegner nach Damenverlust aufgab. Helmut Distler spielte an Brett 4 eine ruhige Partie, die bald in einem Figurengewinn mündete. Dies brachte ihn bald auf die Siegerstraße zum 3 : 1 Sieg.


VM startete mit 20 Teilnehmern


Die Vereinsmeisterschaft startete mit einen ziemlich stark besetzten 20-köpfigen Teilnehmerfeld. Dabei mussten sich einige Favoriten gegen ihre nominell schwächeren Gegner ziemlich plagen, ehe sie zum Sieg kamen. J. Classen musste dabei sogar seinem jugendlichen Gegner Laurin Seitz den Punkt überlassen. Am Freitag, den 3. Februar geht es in die 2. Runde mit Nachholmöglichkeit am 10.2.2023.


KK 2: deutliche Niederlage für SG 4

In Wolframs Eschenbach gab es für die ersatzgeschwächte 4. Mannschaft nichts zu holen. Mit einer glatten 4,5 : 0,5 Niederlage musste man den Heimweg antreten. Lediglich Matteo Kumar konnte seine Partie an Brett 3 remis gestalten. Es verloren am Spitzenbrett Maddas Nachtrab gegen Th. Burger, an Brett 2 Rainer Weigel gegen R. Gajewski, an Brett 4 Karl Heinz Streidl gegen Höreth und an Brett 5 Bernd Stecher gegen F. Haspel. Damit fiel die Mannschaft auf den letzten Platz zurück, punktgleich mit Haundorf.


BL 2a: Erster Sieg für SG 2, war es der Durchbruch?

Endlich gelang der 2. Mannschaft der 1. Sieg nach langer Zeit voller Niederlagen! Wenn auch die Gäste aus Fürth (1882, 2. Mannschaft) mit nur 7 Spielern antreten konnten, war der Sieg nicht unverdient. Zum Spielverlauf:
An Brett 2 kam Kastriot Dajakaj zu einem kampflosen Punkt gegen Dr. Gerl. Nach 3 Stunden musste Alex Jesch an Brett 5 mit 1 Figur weniger die Segel streichen. Nach rd. 4 Stunden einigten sich an Brett 4 Andreas Schönberger und Gewondow auf ein gerechtes remis. Bald darauf brachte Jakob Classen an Brett 8 gegen Dietrich mit einem konzentrierten Angriffsspiel die SG wieder in Führung. Auch am Spitzenbrett gab es ein gerechtes remis zwischen Max Müller und Dr. Zühlke. Hoffnung kam auf als an Brett 7 Stefan Di Bonaventura nach anfänglichen Schwierigkeiten seine Stellung stets verbesserte und ins remis „schaukelte“. An Brett 3 konnte Martin Goetz das Spiel mit 2 Türmen und Springer gegen die Dame für sich entscheiden und den Siegpunkt einfahren. Da war es weniger dramatisch, dass der MF an Brett 6 im Spiel nicht die optimale Fortsetzung fand und letztlich nach 5 Stunden das Endspiel verloren geben musste.


„Save the date“ Mitgliederversammlung am 24.03.2023, 19:30Uhr

Liebe Vereinsmitglieder:Innen,
 
am Freitag 24.03.2023 um 19:30Uhr möchten wir unsere Mitgliederversammlung abhalten. 
Bitte diesen Termin schon mal vormerken!

Weiterlesen…


C-Trainer Prüfung bestanden! Glückwunsch Kim, Luis und Matjaz

 Heute erwarben Kim Burger, Luis Merkel und Matjaz Klampfer die C-Trainer-Lizenz „Schach“ des Bayerischen Schachbundes und dürfen sich nunmehr C-Trainer nennen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH die SG ist stolz auf euch!

Sicherlich profitieren vor allem die Jugendlichen nun von Eurem neu erworbenen Wissen. 

An 4 Wochenenden und 25 Unterrichtseinheiten mussten die Schachcracks büffeln um an diesem Wochenende die Prüfung abzulegen.  Nach dem Theorieteil mussten alle angehenden Trainer noch eine Unterrichtseinheit absolvieren, die bestanden werden musst, was alle bravourös auch taten.  

Folgende Inhalte beinhaltet die Ausbildung, welche neben der Schachlichen auch Pädagogische Elemente schult:

Grundlehrgang I: Theorie des Schachunterrichts

Aufbaulehrgang I: Theorie und Praxis des Schachunterrichts

Mitarbeiterbildungsmaßnahme zu den Themen „Planung/Organisation/Recht und Schachpsychologie“

Aufbaulehrgang II: Theorie und Praxis des Schachunterrichts


« Ältere Artikel