Pokalendspiel: Entscheidung vertagt

Im Pokalendspiel bei den Senioren setzten sich die Nachwuchsspieler Luis Merkel und Andreas Kellmann durch. Im Endspiel Luis gegen Andreas entwickelte sich eine spannende Partie über gut 4 Stunden, bei der Andi zwar einen Bauer mehr hatte, aber im Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern diesen nicht verwerten konnte. Die Entscheidung über den Titel wurde daher vertagt.


Elias gewinnt den Pokal, Kilian wurde 2.

Jugendpokal 2019!

In einem spannenden Pokalfinale gewinnt Elias im Finale gegen Kilian den Jugendpokal. In der Caro-Kann Eröffnung aktivierte Elias mit den schwarzen Figuren seine Dame sehr frühzeitig und provozierte damit Lücken in der Bauernstruktur bei Kilian. Damit wurden die Rückzugsfelder für Kilians Läufer sehr eingeschränkt, was den drohenden Verlust andeutete. „Den anderen Bauern  hätte ich vorziehen müssen, dann wäre …. Weiterlesen…


1. Mannschaft gegen Bad Kötzting weiter im Sinkflug

Weingut-Merkel

Am 4. Spieltag der Regionalliga hatten wir mit Bad Kötzting nicht nur unsere weiteste Auswärtsfahrt bis kurz vor Tschechien, sondern auch einen starken Gegner vor der Brust. Die Aufstellungen liesen wenig Spielraum für große Hoffnungen und so gab es eine deutliche 2:6-Pleite.
Weiterlesen…


Bauerndiplom und Stufenexamen #2

Nach aufregenden 10 Wochen Grundkurs und Stufenexamen #2 werden am Freitag die Prüfungen abgelegt.

Es winken die Diplomurkunde des Deutschen Schachbundes sowie eine exklusive Examensurkunde,

die dann im Rahmen der Jugendweihnachtsfeier am 20.12.2019 -vielleicht vom Nikolaus-

mit einen kleinen Geschenk übergeben wird!


Das Finale steht

Jugendpokal 2019!

Im Kampf um den Titel Pokalsieger 2019 konnte sich Kilian gegen Nico und Elias gegen Kim durchsetzen.
Die Finalpartie, die am Freitag 13.12.2019 ausgetragen wird lautet somit:

Kilian – Elias

Im Spiel um Platz 3 heißt die Paarung :

Kim – Nico

wenngleich die Farben noch ausgeloste werden


KK2: SG 4 und SG 5 gewinnen im Gleichschritt

Die SG 4 konnte ihr Heimspiel gegen Ellingen / Pleinfeld 2 mit 3,5 : 2,5 gewinnen. Mit dem gleichen Ergebnis gewann auch die SG 5 gegen den bisherigen Tabellenführer Wolframs Eschenbach.
Bei der SG 4 einigten sich an Brett 2 MF Maddas Nachtrab und M. Buckel auf ein leistungsgerechtes remis. Bald darauf konnte Bernd Stecher an Brett 5 gegen W. Riedl die SG in Führung bringen. Aber die Gäste konnten durch G. Höfler gegen R. Weigel an Brett 3 ausgleichen. Bald darauf konnte Ersatzmann KH Streidl an Brett 4 gegen H. Albrecht gewinnen. Als dann am Spitzenbrett Dr. HJ Wiedemann gegen M. Riedl die Bauernkette auseinanderreißen konnte, war die Partie entschieden und der Wettkampf insgesamt gewonnen. An Brett 6 kämpfte Nico Petrick noch wacker. Als sein Gegner den Läufer zwischen die Türme von Nico bekam, war die Partie entschieden.
Bei der SG 5 entwickelten sich spannende Wettkämpfe auf Augenhöhe. Nach ca. 1,5 Stunden hatte Kim Burger gegen U. Mißbüchler zwar einen Mehrbauer, aber ungleichfarbige Läufer. Die Partie endete damit leistungsgerecht mit remis. An Brett 5 spielte Kilian Ott gegen Fritz Haspel eine tolle Partie und hatte einen Springer in Vorteil. Im Endspiel verließ ihn jedoch der Mut und gab die Partie remis. Sein Bruder Adrian zerlegte an Brett 6 seinen Gegner B. Frey und setzte ihn matt. Als sich am Spitzenbrett R. Nachtrab und T. Burger sich auf ein remis einigten, war schon eine Vorentscheidung gefallen. An Brett 3 spielte Elias Kolar gegen St. Dörr eine wunderbare Partie und stand keinesfalls schlechter. Als letztes Mittel versuchte sein Gegner den Sieg durch den Einschlag des Läufers auf h7 zu erzwingen. Durch ein folgendes Abzugsschach konnte Dörr die Dame und damit auch das Spiel gewinnen und zum 2,5 : 2,5 ausgleichen. Aber an Brett 2 drückte Peter Wirth seinen Gegner R. Gajewski von Beginn an in die Defensive und holte sich Stellungs- und Materialvorteil. Der versuchte zwar noch ein Alles – Oder – Nichts – Spiel aufzuziehen, musste sich aber dem Konter von Peter beugen und die Partie in aussichtsloser Stellung aufgeben.


Dreifachsieg bei der Kreisjugendeinzelmeisterschaft

In der diesjährigen KJEM sind wir mit 6 Jugendlichen angetreten. Dabei hat sich in jeder Altersklasse U14, U16 und U18 ein Büchenbacher den ersten Platz erkämpft.

Bei der U14 gab es mit 16 Spielern die meisten Teilnehmer. Hier haben auch 4 unserer Jugendlichen gespielt. Dabei hatte Dominik einen schlechten Tag erwischt und holte in dem starken Teilnehmerfeld einen Punkt. Elias ging ebenfalls in der U14 an den Start, er hat sehr gut gespielt und hat dabei auch gegen den auf 1 gesetzten Maximilian Zimmer in einer starken Partie gewonnen. Sein größtes Problem waren heute nicht die Gegner, sondern die Zeit. Er holte 3 aus 5 und verlor die anderen beiden Partien in aussichtsreicher Stellung auf Zeit. Dadurch musste er sich mit dem 7. Platz zufrieden geben. Kim hat mit 1,5 aus 3 einen langsamen Start hingelegt. Dann legte sie so richtig los und gewann die 4. Runde gegen den auf 1 gesetzten Maximilan Zimmer und in der 5. Runde überspielte sie ihren Gegner komplett und setzte ihn früh Matt, damit kam sie auf 3,5 aus 5, wodurch Kim sich den 2. Platz in der U14 und somit einen Startplatz für die Bezirksjugendeinzelmeisterschaft in Vorra gesichert hat. Danya, der heute sein erstes Turnier für uns gespielt hat, ließ seinen Gegnern keine Chancen. Er spielte sehr gut und holte 5 von 5 möglichen Punkten. Damit gewann er das Turnier mit 1,5 Punkten Vorsprung und hat sich ebenfalls für Vorra qualifiziert. Weiterlesen…


1. Jugendmannschaft startet erfolgreich in Bezirksligasaison

Jugend SG 1 – Ansbach 1

Unsere 1. Jugendmannschaft feierte einen erfolgreichen Auftakt in die neue Saison der Bezirksliga 2 und gewann gegen die Vertretung aus Ansbach mit 2,5 : 1,5. Lange Zeit sah es nach einer Niederlage aus. Lediglich Kim Burger hatte an Brett 3 eine Remisstellung auf dem Brett und so einigte man sich auf ein Unentschieden. Matteo Kumar stand an Brett 2 schon bald nach der Eröffnung unter Druck seines Gegners, der auf der f-Linie angriff und Matteo stark unter Druck setzte. Matteo musste einige Bauern geben, welche am Ende den Ausschlag zugunsten seines Gegners gaben. Auch Nico Petrick stand zu diesem Zeitpunkt an Brett 4 nicht besonders gut und auch Luis Merkel hatte am Spitzenbrett mit seinem Gegners große Mühe.

Aber Nico konnte die Partie drehen, hatte am Ende eine Figur mehr und brachte seinen Freibauer zur Dame und somit zum Sieg für ihn. Luis konnte zwischenzeitlich die Partie drehen und seinen Gegner mit Läuferpaar und Turm gegen dessen Turmpaar bearbeiten. Die Abwehrbemühungen kosteten seinem Gegner so viel Zeit, dass er durch Zeitüberschreitung verlor. Aber die Partie war auch stellungsmäßig verloren.
Fazit: ein gelungener Saisonauftakt.

Glückliches Ende für Nico

 


KK 3: SG 6 gewinnt gegen Allersberg 3 mit 3,5 : 1,5

Die 6. Mannschaft gewinnt in Allersberg mit 3,5 : 1,5 und liegt nach der Halbzeitbilanz nun auf Rang 2 hinter Allersberg 2. Begünstigt wurde der Sieg durch einen kampflosen Punkt von Helmut Distler auf Brett 3. Edelreservist Dominik Walter erhöhte gegen den Allersberger Nachwuchsspieler L. Stopper in einer sehenswerten Partie auf 2 : 0, ehe Matthias Jung gegen Schlierf auf Brett 4 die Segel streichen musste. Am Spitzenbrett spielte Karl Heinz Streidl eine feine Partie, drang mit Dame und Turm in die Königsstellung von S. Schumacher ein und gewann die Partie zum entscheidenden 3 : 1. Weil ohne Bedeutung einigten sich sodann M. Bogner und MF Dieter Altmann auf ein leistungsgerechtes remis.


Volle Hütte bei der Jugend! Neuling Danya gewinnt Jugendturnier

Wie auf dem Bild zu erkennen läuft die Jungendarbeit auf Hochtouren.

Thomas befindet sich auf Trainerlehrgang und Andi, Günter, Matthias und Michl haben alle Hände voll zu tun.

Das Vorbereitungsturnier auf die Kreiseinzelmeisterschaft gewann ein Neuling namens Daniel genauer gesagt Danya sehr überzeugend.

Was ist da los …. Weiterlesen…


« Ältere Artikel
» Neuere Artikel