Aktuelles: Mannschaftswettkämpfe

SG1 nur 4:4 in Burglengenfeld

FM Egger – Pokrupa

Am 2. Spieltag der Regionalliga Nord-Ost hatte die 1. Mannschaft ihr überhaupt erstes Auswärtsspiel in Burglengenfeld. Gegen den Oberpalz-Aufsteiger rechneten wir uns im Keller-Duell gute Chancen aus und traten fast in Bestbesetzung an. Es begann vielverprechend:

Weiterlesen…


Jugend Kreisklasse A: Zweite gewinnt gegen Dritte

JUGEND
SG 2- SG 3  = 4 – 0

In der Jugend Kreisklasse A kam es zum Bruderkampf der zweiten gegen die dritte Mannschaft. Das Ergebnis von 4 : 0 für die Zweite spiegelt nicht das Leistungsvermögen der Dritten wider, es war ein besseres Ergebnis möglich. Teilweise gab auch die höhere Wettkampferfahrung den Ausschlag zugunsten der Zweiten. Im einzelnen gewann an Brett 1 Elias Kolar gegen Julian Wenzl, an Brett 2 Kilian Ott gegen Laurin Seitz, an Brett 3 Adrian Ott gegen Rafael Kummerer sowie an Brett 4 Dominik Walter gegen Ben Wiermann


KK 3: SG 6 verliert gegen Allersberg 2 mit 0,5 : 4,5

Die 6. Mannschaft ist nach dem Erfolg gegen W. – Eschenbach von Allersberg 2 auf den Boden der Tatsachen zurück geholt worden und dabei hart gelandet. Lediglich Norbert Arndt konnte an Brett 3 gegen Michael Moosburger ein leistungsgerechtes Remis erzielen. Helmut Distler lief gegen M. Zengerle in eine Eröffnungsfalle und verlor zuerst eine Figur und als Folge dessen auch die Partie. Nicht besser erging es an Brett 5 M. Jung gegen den Nachwuchsspieler R. Kittler. Auch er kam schlecht aus der Eröffnung und musste Figur um Figur geben. Der MF D. Altmann hatte gegen M. Drießlein Figurenvorteil, musste aber der gedrückten Stellung Tribut zollen und schließlich die Partie aufgeben. Auch am Spitzenbrett kämpfte K.H. Streidl zwar wacker gegen L. Löw, ging aber mit 2 Minusbauern ins Endspiel, welches sein Gegner sicher nach Hause brachte.


SG2 kam mit einem blauen Auge davon

Didi´s großer Auftritt

Im zweiten Ligaspiel musste sich die aufstiegsambitionierte zweite Mannschaft in Weißenburg mit einem 4-4 begnügen. Am Ende kann von einem glücklichen Punktgewinn gesprochen werden. Der Wettkampf endete in einem Herzschlagfinale, aber der Reihe nach… Weiterlesen…


Saisonauftakt missglückt: SG 1 verliert gegen Altensittenbach 2:6

Der 1. Spieltag verlief für die 1. Mannschaft nicht gerade wunschgemäß. Gegen Altensittenbach setzte es, obwohl personell gut aufgestellt eine deutliche Niederlage.
Nach einem Remis von Thomas Egger, der sich am Spitzenbrett umsichtig verteidigte, musste Catalin Vasilache an Brett 5 schon zeitig die Waffen strecken. Es folgten leistungsgerechte Remis von Markus Hofer an Brett 3 und Michi Braun an Brett 2 gegen nominell stärkere Gegner. Dann gab es aus Büchenbacher Sicht leider nicht mehr viel zu holen. An Brett 7 verlor Luis Merkel und an Brett 8 verdarb Thomas Hollmann bei seinem Einstand in der 1. Mannschaft unter Zeitdruck seine zunächst vorteilhafte Stellung. Zudem übersah Daniel Häckler an Brett 4 in Zeitnot ein einzügiges Matt. Lediglich Dr. Robert Braun an Brett 6 konnte noch für eine kleine Verbesserung der Bilanz sorgen. Bobby gewann zunächst eine Qualität, kam aber durch seine offene Königsstellung unter Druck. Er opferte danach zweischneidig, aber sein Gegner konnte durch Dauerschach noch ins Remis entschlüpfen zum Endstand von 2 : 6.
Fazit: Der Saisonauftakt verlief nicht planmäßig, eine Niederlage gegen starke Altensittenbacher in Bestbesetzung ist keine Schande. In drei Wochen gegen den Aufsteiger Burglengenfeld gilt es, die ersten Punkte einzufahren.


KK 3: SG 6 startet mit Sieg

Die 6. Mannschaft konnte einen etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg gegen die ersatzgeschwächte 2. Garnitur aus Wolframs Eschenbach in die neue Saison starten. Dabei konnte unser Neuling Matthias Jung gegen den noch unerfahrenen Merlin Bölling seinen ersten Sieg verbuchen. An Brett 1 musste K H Streidl gegen den starken St. Dörr den Ausgleich hinnehmen. Anschließend remisierte D. Altmann gegen B. Frey. Norbert Arndt brachte die SG mit seinem Sieg gegen L. Frey wieder in Führung. Helmut Distler erreichte gegen L. Kopp ein Remis. Damit war der 3 : 2 – Sieg unter Dach und Fach. Allen Spielern herzlichen Glückwunsch!


Kreisklasse 1: SG 2 gewinnt Lokalderby gegen SG 3 mit 7,5:0,5

Dass der Bezirksliga-Absteiger SG Büchenbach-Roth 2 das Lokalderby gegen die eigene dritte Mannschaft deutlich gewinnen würde, war zu erwarten. Zumal die SG2 fast in Bestbesetzung – und damit im Schnitt mit 250 DWZ-Punkten mehr – antreten konnte, während die SG3 aus verschiedenen Gründen nur sechs Spieler an die Bretter brachte. Somit stand es bereits zum Spielbeginn 2:0 für die SG 2 (Bretter 6 und 8). Doch die Favoriten hatten mit den SG3-Spielern mehr Mühe als erwartet und mussten bis zu vier Stunden kämpfen, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Zum Spielverlauf: Weiterlesen…


Mit Klasse die Klasse verabschiedet

Abstieg aus der Bezirksliga 2018/2019

In der letzten Runde der Bezirksliga konnte unsere 2. Mannschaft noch einmal ihre Klasse zeigen. Leider kam der Sieg 5-3 gegen SW Nürnberg 4 zu spät. Die goldene Ananas bleibt somit in Büchenbach, auch wenn die Mannschaft die Bezirksliga verlassen muss, zeigte sie eine gute und anständige Moral. Weiterlesen…


SG1 sichert sich Klassenerhalt in der RLNO trotz Niederlage in der letzten Runde

Am letzten Spieltag verlor die SG1 in dezimierter Aufstellung gegen den SK Rothenburg. Aufgrund zahlreicher Ausfälle konnte die erste Mannschaft nur mit fünf Mann antreten. Nach Remisen von Thomas, Michi und Gunter an den Brettern 1, 2 und 5 war der Wettkampf leider bereits entschieden. Das symbolische Aufbäumen von Cat Brett 8 und Dani an Brett 4 war am Ende leider nicht von Erfolg gekrönt. Dani verpasste es seinen Eröffnung Vorteil zu verwerten und kam nicht über ein Remis hinaus. Cat überzog seine Stellung und musste am Ende eine Niederlage quittieren.

Fazit und Ausblick: Der letzte Spieltag markierte leider einmal mehr einen Wettkampf in Unterzahl. Dies dies gilt es nächstes Jahr zu vermeiden. Trotz der vielen Ausfälle ist es der 1. Mannschaft auf bewundernswerte Weise erneut gelungen, die Klasse in dieser starken Liga zu halten. Dies ist insbesondere der großen Einsatzbereitschaft zu verdanken, die jeder einzelne an den Tag gelegt hat. Jetzt blicken wir optimistisch nach vorne und freuen uns auf die neue Saison, in der wir hoffentlich wieder unser ganzes Potenzial mit kompletten Aufstellungen abrufen werden.

Als Mannschaftsführer war es für mich eine besonders herausfordernde Saison mit Höhen und Tiefen. Ich möchte im Folgenden die Gelegenheit nutzen, mich zu bedanken:

Thomas Egger: Schachlich wie menschlich absolute Spitze, ein echtes Brett 1 – 5/8

Michael Braun: Meine rechte Hand und stellv. MF, bärenstark und fehlte nur bei Prüfungen – 3,5/7

Markus Hofer: Vorne ein Fels in der Brandung und tragende Säule trotz neuem Job in Stuttgart 3,5/5

Dominik Bader: Ein Vollblutschachspieler, Motivator und Berserker am Brett, der alles gibt für die Mannschaft – 4,5/8

Gunter Muskat: Mr. Zuverlässig als Spieler und Fahrer, bester Punktesammler und größtes DWZ-Plus (+31) – 5,5/9

Dr. Robert Braun: Unermüdlich aus Berlin anreisend, erzielte viele wichtige Punkte – 3,5/6

Catalin Vasilache: Ein sehr wichtiger Baustein für den Klassenerhalt und eine echte Bank von der Bank – 3,5/7

Michael Ludwig: Großzügig als MF der SG2 in Sachen Cat und mit sehr starker Leistung – 2/3

Andrej Classen: Kurzfristig eingesprungen und 100 % geholt – 1/1

Jakob Classen: Eingesprungen trotz K1-Verpflichtung – 0,5/1

Luis Merkel: Nachwuchshoffnung mit Nerven aus Drahtseilen, steuerte zwei enorm wichtige Remisen bei – 1/2


SG2 steigt aus der Bezirksliga ab!

 

Am vorletzten Spieltag machte unsere 2. im Abstiegsduell alles klar. Mit der 3-5 Niederlage gegen den Tabellenletzten Dinkelsbühl ist der Abstieg damit besiegelt. Mit ein paar Ersatzspielern verjüngte sich das Team und fuhr hochmotiviert nach Dinkelsbühl. Doch dort kam es 1. anders und 2. als gedacht… Weiterlesen…


« Ältere Artikel