Aktuelles: Mannschaftswettkämpfe

Kreisklasse 1: SG 3 feiert hohen Sieg in Heideck

Da der Schachclub Heideck am 1. Adventssonntag nur vier Spieler stellen konnte fuhr die SG 3 schon leicht favorisiert zu den dortigen Schachfreunden. Dass es dann letztlich ein 5,5 zu 0,5 Kantersieg werden sollte, war jedoch vorab nicht zu erwarten. 

Zum Spielverlauf: Durch die zwei kampflosen Siege an Brett 1 und 4 führte die  SG 2:0. An Brett 6 hatte Dr. Michael Bartelt gegen seinen etwas überforderten Gegner bald zwei Offiziere mehr und gewann die Partie nach gut zwei Stunden. An Brett 5 schnürte Johann Stefan seinen Gegner ziemlich ein, konnte letztlich dessen Dame einfangen und auf 4:0 erhöhen. Dr. Hans-Jörg Wiedemann fungierte wieder als Mannschaftsführer. Sein Gegner agierte etwas zu passiv, so dass der MF die einzige offene Linie besetzen sowie einen Bauern gewinnen konnte zum 5:0. Unter den gegebenen Umständen konnte der nach längerer Pause wieder aktive Stefan Bilek an Brett 3 seine eigentlich vorteilhaft stehende Partie gegen den stärksten Heidecker remis geben zum Endstand von 5,5 zu 0,5. Damit liegt die SG 3 weiter an der Spitze der Tabelle der Kreisklasse 1.


Wenn´s nicht läuft, dann läuft es nicht

Erneute pleite bei der 1 Mannschaft gegen die Mitstreiter aus H´aurach 2 sollte eigentlich der erste Sieg her, doch es kam ganz anderes. Auf dem Foto vor dem Wettbewerb waren die Spieler der 1. Mannschaft noch sehr optimistisch, dass sollte sich aber ändern.

Am Ende hieß es Sage und Schreiben 2-6 für die Gäste. wie konnte es dazu kommen? Weiterlesen…


KK 2: SG 4 verliert gegen Allersberg 2

Die 4. Mannschaft musste der 2. Mannschaft von Allersberg mit 1,5 : 3,5 die Punkte überlassen. Zunächst musste sich an Brett 5 Bernd Stecher nach turbulentem Spielverlauf seinem Gegner T. Bauer beugen. Als dann auch noch Karl Heinz Streidl an Brett 4 gegen F. Weingärtner verlor, sah man schon das Unheil kommen. Besser machte es an Brett 3 Rainer Weigel, der seinem Gegner E. Pfaller keine Chance ließ und sicher seine Partie gewann. An Brett 2 machte der starke Springer von M. Bogner gegen den schwachen Springer von Maddas Nachtrab den Unterschied, so dass auch dieser Punkt an Allersberg ging. Zu guter Letzt gab am Spitzenbrett Peter Wirth seine besser stehende Partie gegen M. Moosburger remis zum Endstand.


BL 2: SG 2 musste sich den SF Fürth beugen und verlor 5,5 : 2,5

Die SG 2 verlor, wie im letzten Jahr mit 5,5 : 2,5 bei der SF Fürth. Allerdings konnte diesmal nur mit 7 Spielern gespielt werden, weil Alex Jesch kurzfristig wegen Krankheit absagen musste. Nach 2 Stunden Spielzeit konnte MF Robert Nachtrab ein remis gegen H. Thiele erreichen. Nach 3 Stunden musste sich Stefan Di Bonaventura an Brett 6 P. Nickmann beugen. Gleichzeitig stand an Brett 2 Kastriot Dajakaj gegen Th. Dittmar auf Verlust und verlor die Partie. Hoffnung kam auf, als am Spitzenbrett Maximilian Müller gegen Th. Kirbach gewinnen konnte. Dann dauerte es wiederum fast eine Stunde als an Brett 8 unser Edelreservist Johann Stefan gegen G. Koschka trotz einer Qualität weniger ein remis erreichen konnte. An Brett 7 musste sich Jakob Classen trotz 2 Mehrbauern mit einem remis zufrieden geben, weil sein Gegner Hinzmann ein Dauerschach erreichen konnte. Spannend war es an Brett 3 zwischen Martin Götz und W. Schöller. Sie kämpften fast 5 Stunden bis Wolfgang bei ungleichfarbigen Läufern und je 1 Turm einen Bauer erobern und seinen Mehrbauer zum Sieg führen konnte. Fazit: Mit dieser Leistung sollte gegen schwächere Gegner der eine oder andere Punkt zu holen sein.


KK 3: SG 5 siegt gegen Treuchtlingen 2

Die 5. Mannschaft konnte ihr Auftaktspiel trotz Ersatz gegen Treuchtlingen 2 glatt mit 3,5 : 0,5 gewinnen. Den Auftakt machte Ersatzmann Matthias Jung an Brett 4, der gegen J. Eisen in einer sehr konzentriert geführten Partie sicher gewann. An Brett 1 gewann ebenfalls sicher Norbert Arndt gegen T. Tietz und an Brett 2 gleichfalls Gerhard Felbinger gegen F. Frank. An Brett 3 Helmut Distler musste nach gutem Spiel gegen T. Stegmeier sich mit einem remis zufrieden geben.


KK 2: SG 4 startet erfolgreich in die neue Saison

Die 4. Mannschaft startete, obwohl ersatzgeschwächt gut in die neue Saison und gewann nicht unverdient in Haundorf mit 3 : 2.
An Brett 1 wäre für Ersatzmann Markus Nachtrab gegen Georg Kastner ein remis durchaus möglich gewesen. Er verlor aber einen Bauer und musste dann seinem Gegner den Punkt überlassen. An Brett 2 konnte dafür Maddas Nachtrab seinen Gegner Karl Rupp niederringen und gewann den Wettkampf. Auch Rainer Weigel gewann an Brett 3 gegen Josef Weger. Dafür musste Karl Heinz Streidl seinem Gegner Werner Tusche den Punkt überlassen. Ersatzmann Gerhard Felbinger feierte an Brett 5 einen erfolgreichen Einstand in der KK 2. Er konnte gegen Werner Kränzlein gewinnen und damit den Siegpunkt für die Mannschaft nach Hause fahren. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler!


Kreisklasse 1: SG 3 gewinnt Auftaktspiel mit 4:2

Obwohl die SG 3 ihren ersten Wettkampf der Saison wegen vielfacher Verhinderungen nur mit 5 Spielern bestreiten konnte, gelang ein 4:2-Auftaktsieg gegen die junge 2. Mannschaft der Nachbarn aus Schwanstetten. Das kampflose 0:1 an Brett 1 konnte Dr. Michael Bartelt an Brett 5 schon nach gut einer Stunde mit einem feinen Sieg ausgleichen. Maddas Nachtrab an Brett 6 hatte zwar einen Turm weniger, aber das Glück, dass sich sein junger Gegner nach zweieinhalb Stunden mattsetzen liess. Bruno Nachtrab brachte seine durchgehend bessere Stellung nach gut drei Stunden nach Hause und setzte seinen jungen Gegner matt (3:1). Dann musste noch etwas gezittert werden, da Dr. Hans-Jörg Wiedemann (Brett 2) und Johann Stefan (Brett 4) mit ihrem jeweils heftigen Angriff nicht durchdrangen. So mussten beide nach dreieinhalb bzw. vier Stunden nach höchst interessanter und lehrreicher Endspielführung mit einem Remis zufrieden sein zum 4:2 Endstand.


Satz mit „X“ schon wieder nix“ Jetzt mit Partien!!!!

Toller Turniersaal, gleich 6 Mannschaften in 3 Ligen spielten gleichzeitig.

Ehrlich gesagt, hatte niemand (ausser Matjaz) wirklich den Glauben daran gegen die Reservemannschaft des Zweitbundesligisten Bavaria Regenburg als Mannschaftsieger den Platz zu verlassen. Mit einer respektablen Leistung zeigten wir dennoch, welches Potential in unserer 1. Mannschaft steckt. Am Ende hieß es 2,5 : 5,5, für die Gastgeber in Regensburg. 

Weiterlesen…


Bezirksliga 2: SG 2 unterliegt dem Absteiger nur knapp

Im ersten Wettkampf der neuen Saison musste sich die SG 2 dem Absteiger aus der B 1 nur knapp mit 3,5 : 4,5 beugen. Dabei wäre ein Punktgewinn gegen die deutlich DWZ-stärkeren Gegner möglich gewesen. Zunächst einigten sich an Brett 3 Andreas Schönberger und sein Gegner O. Puschak auf ein leistungsgerechtes remis. An Brett 6 folgte dann Jakob Classen und A. Zach mit dem gleichen Ergebnis. Hier wäre interessant, ob der Computer nicht einen Gewinnweg für Jakob gefunden hätte. Bald darauf das gleiche Ergebnis zwischen Robert Nachtrab und H. Seifert. Robert konnte sich aus der Umklammerung seines Gegners befreien und ins remis schaukeln. An Brett 8 konnte J. Stefan seinen erst 11-jährigen Gegner D. Fridlin vor immer neue Probleme stellen und schließlich mattsetzen zur 2,5 : 1,5 Führung der SG. Aber bald darauf konnte Kastriot Dajakaj an Brett 2 dem Angriffsdruck seines Gegners L. Fiedler nicht mehr standhalten und die Partie aufgeben. Auch an Brett 4 musste Alex Jesch Material geben, das sein Gegner A. Scherb zum Sieg verwertete. An Brett 7 konnte Tobias Lauterbach seinen Gegner H. Reh bezwingen und wieder ausgleichen. Aber an Brett 1 stand Max Müller gegen D. Vielsäcker mit 2 Bauern weniger bereits auf Verlust und somit ging der Wettkampf knapp verloren.


Auftaktniederlage! (neu, jetzt mit Partien)

Fehlstart in der Regionalliga für unsere erste Mannschaft. Gegen SW Nürnberg 2 gab es eine glatte 2,5 – 5,5 Niederlage zum Auftakt in die neue Saison. Wie es dazu kam könnt ihr ihr hier nachlesen… Weiterlesen…


« Ältere Artikel