SG1 mit Kantersieg gegen Kelheim 2

Markus setzte den Schlusspunkt zum 7,5:0,5

In der 2. Runde der RLNO fuhr die SG1 die ersten Punkte ein. Beim 7,5:0,5 gegen die ersatzgeschwächte zweite Kelheimer Garnitur gelang fast allen Spielern ein Sieg. Nur einer „patzte“. Weiterlesen…


Pokalfinale steht! (Jugend), Entscheidung fällt nächsten Freitag

Jugendpokal 2018!

Das Pokalfinale steht! Und es wäre nicht der Pokal, wenn er nicht seine eigenen Gesetzte hätte. Im Halbfinale gab es doch eine Überraschung… Weiterlesen…


KK1: SG 3 unterliegt in Treuchtlingen mit 3:5

Der Bezirksliga-Absteiger SC Treuchtlingen war doch etwas zu stark für die neuformierte dritte Mannschaft der SG: Mit 3:5 unterlagen wir knapp, aber letztlich verdient. Zum Spielverlauf: Nach gut einer Stunde einigte sich Alex an Brett 3 mit seinem wesentlich DWZ-stärkeren Gegner auf ein verdientes Remis.  Nach zwei Stunden musste auch Mannschaftsführer Bruno an Brett 6 bei beiderseits stark reduziertem Material in ein Remis einwilligen. Hans griff an Brett 4 seinen Gegner heftig an und hatte einen Freibauern  schon weit vorgeschoben; es stellte sich jedoch heraus, dass der Angriff wohl überzogen war und er die Partie aufgeben musste. Eine sehenswerte Partie weit über Kreisklassenniveau mit trickreichen Kombinationen, Opfern und Gegenopfern beiderseits lieferte Jakob gegen seinen DWZ-starken Gegner an Brett 1; doch letztendlich behielt der Gegner den Punkt für sich.

Auch der als Ersatzmann eingesprungene Vorstand Robert hatte einen  DWZ-Riesen gegen sich, hielt sich lange wacker, musste jedoch nach gegnerischem Turmopfer „schlagartig“ aufgeben. Damit stand der Wettkampf schon 4:1 für die Treuchtlinger und war bald darauf, als Tobias an Brett 8 auch nicht über ein Remis hinauskam, bereits verloren. An Brett 7 hatte Rudi schnell großen Vorteil, kam jedoch etwas vom guten Weg ab und musste sich bis ins Turmendspiel mühen, bis er den ganzen Punkt kassieren konnte. An Brett 5 setzte Stefan seinen Gegner von Anfang an unter Druck und baute eine starke Angriffsstellung auf. In Zeitnot glaubte er jedoch, die erforderlichen Züge (es waren nur noch zwei) innerhalb der Zeitkontrolle nicht mehr zu schaffen und gab die Partie trotz Mehrspringer remis zum Endstand von 3:5.


KK 3: SG 6 unterliegt Allersberg 2 nur knapp mit 3 : 2

Die 6. Mannschaft musste ohne ihren Spitzenmann Christian Kuhnle nach Allersberg zur dortigen 2. Vertretung fahren und schlug sich wacker. So spielte der erst 11-jährige Ersatzmann Dominik Walter gleich nach der Eröffnung gegen M. Zengerle auf Angriff, gewann durch ein Matt auf der Grundlinie und brachte die SG in Führung. An Brett 1 trennten sich H. Warnecke und K.H. Streidl leistungsgerecht mit einem Remis. An Brett 4 konnte M. Moosburger gegen Helmut Distler nachweisen, dass er mehr Routine hat und gewann die Partie- damit Ausgleich zum 1,5 : 1,5. Norbert Arndt wurde von seinem Gegner L. Löw immer mehr in die Defensive gedrängt und verlor schließlich die Partie. An Brett 2 lieferten sich M. Drießlein gegen MF Dieter Altmann ein Duell über 4,5 Stunden. Dieter hatte zwar einen Mittelbauer mehr, konnte den Vorteil aber durch geschicktes Verteidigen seiner Gegnerin nicht nutzen und musste die Partie schließlich remis geben.


2. SG unterliegt erneut in der Bezirksliga, Tag der Qualitäten

Max: „so wäre es besser gewesen“

Auch am 2. Spieltag kam unsere 2. Mannschaft unter die Räder. Am Anfang verhinderte eine Autopanne, dass wir vollzählig spielen konnten und dann kam auch noch Pech dazu. Hier könnt ihr weiterlesen wie es tatsächlich dazu kam… Weiterlesen…


Pokalhalbfinale am 9.11.2018

Am Freitag, den 9. November werden die Halbfinalpaarungen ausgelost und gleich gespielt. Es sind im Lostopf die Namen von Jakob Classen, Michael Ludwig, Andreas Hummel und Gunter Muskat.
Die ausgeschiedenen Teilnehmer beginnen heute mit dem Pokalnebenturnier. Ausgelost wird vor Ort.


Michi zeigt großes Schach bei der OIBM am Tegernsee

Vertritt die SG-Farben mehr als würdig – Michi Braun bei der OIBM 2018


Michi Braun spielt derzeit bei der hochkarätig besetzten 22. Offenen Internationalen Bayerischen Meisterschaft (OIBM) am Tegernsee mit. Dort glänzt er zur Halbzeit mit einer fantastischen Leistung. Wir drücken ihm weiter die Daumen! Auch unser ehemaliger Spitzenspieler Jonas Hacker ist vorort und mischt mit 4/5 im Spitzenfeld mit. Morgen um 16.00 Uhr beginnt die 6. Runde.

Update 05.11.: Michi hat auch in der zweiten Turnierhälfte eine klasse Leistung (2,5/4) abgeliefert. Mit 5/9 und einer Elo-Leistung von 2262 landete er in dem großen Feld auf Rang 119 (Startrang 184). Danaben hat er auch wertungstechnisch einen ordentlichen Satz nach vorne gemacht. Jonas belegte Rang 22 (6,5/9, Elo-Leistung 2444) und verpasste die IM-Norm nur wegen eines titellosen Gegners in der letzten Runde. Wir gratulieren beiden herzlich zum erfolgreichen Abschneiden.

Michis Bilanz im Überblick:

Rd. Br. Snr   Name EloI EloN Land Verein/Ort Pkt. Erg.
1 60 60   Bussard Christian 2283 2253 GER SG Niederkassel 3,5 s ½
2 56 58 WIM Imnadze Nato 2291 2300 GEO TSV Forstenried 5,0 w ½
3 54 74 FM Wessendorf Thomas Dr. 2235 2204 GER Sfr. Essen-Katernberg 5,0 s 1
4 43 62 IM Maier Alexander 2275 2261 GER SC Gröbenzell 5,5 w 0
5 69 42 IM Pirrot Dieter 2373 2346 GER SV 1920 Hofheim 5,0 s ½
6 128 334   Schützhold Frank 1864 1800 GER SC Naunhof 3,5 w 1
7 57 64 FM Lipok Christoph 2271 2241 GER BCA Augsburg 6,0 s ½
8 69 92   Böhm Martin 2195 2166 GER SC 1975 Bann 4,5 w ½
9 67 100   Schultz Andreas 2183 2140 GER SG Leipzig 5,0 s ½

OIBM Homepage

Michis Turnierbilanz im Detail

Jonas Turnierbilanz im Detail


KK 2: geschwächte SG 5 verliert gegen Ellingen / Pleinfeld 2

Die ersatzgeschwächte 5. Mannschaft musste gegen die „ersatzgestärkte“ 2. Vertretung aus Ellingen / Pleinfeld eine vermeidbare 2,5 : 3,5 – Niederlage hinnehmen. Es ging schon unglücklich los: Peter Wirth konnte auf Grund Personalmangel nicht mehr ersetzt werden und so stand der Wettkampf schon 0:1. An Brett 6 spielte der 11-jährige Julian Wenzl gegen V. Otradovec eine schöne Partie und erreicht in seinem 1. Wettkampf bei den Senioren ein verdientes Remis. Der ebenfalls 11-jährige Dominik Walter musste nach Figurenverlust gegen den wesentlich erfahreneren Werner Riedl die Segel streichen und verlor die Partie. An Brett 3 stand Markus Nachtrab gegen M. Riedl lange Zeit unter Druck, aber sein Gegner fand nicht den Gewinnweg. So kam Markus zum Gegenspiel und gewann das Springerendspiel. Leider kam an Brett 4 Nico Petrick in einer fein geführten Partie gegen G. Höfler in Zeitnot und musste seinem Gegner den Punkt überlassen. Es half leider nichts, dass er zu diesem Zeitpunkt eine gewonnene Partie auf dem Brett hatte – schade -. Das Spitzenbrett zwischen R. Nachtrab und W. Heckel stand lange Zeit auf Remis, ehe Wolfgang ohne Not seinem Gegner zum Bauerntausch zwang und in der Folge den gegnerischen König zum Bauernabräumen einlud. Damit war auch das eigentlich sichere Remis futsch.


Halb-finaaaale -ohho- Jugend

Nico schon im Finale? Oder hat sich Kim durchgesetzt?

Am Freitag wurde das Jugend-Halbfinale mit folgenden Paarungen ausgelost:

Elias – Adrian

Kim – Nico Weiterlesen…


SG 1 unterliegt zum Saisonauftakt knapp gegen Erlangen 2

Kein Saisonauftakt nach Maß gegen Erlangen 2

Die erste Mannschaft musste am 1. Spieltag der neuen Regionalligasaison eine Niederlage einstecken. Der Wettkampf stand lange pari. Am Ende setzten sich jedoch die leicht favorisierten Erlanger knapp durch. Weiterlesen…


« Ältere Artikel