Aktuelles: Mannschaftswettkämpfe

KK 2: die SG 5 schlägt den Tabellenführer Schwanstetten 2 mit 3,5 : 2,5

Damit war eigentlich nicht zu rechnen: gegen den haushohen Favoriten, welcher auch noch ersatzgestärkt antrat gelang ein durchaus verdienter Erfolg. Die Jugend hat über die Erfahrung gesiegt.
Los ging es mit 2 schnellen Remis am Spitzenbrett zwischen MF Robert Nachtrab und P. Hohnhausen sowie dem an Brett 4 eingesprungenen K.H. Streidl gegen Arnold Stohl. Dann dauerte es, bis nach 3 Stunden Spielzeit an Brett 2 Peter Wirth seinen Gegner T. Stohl 2 Bauern abnehmen konnte. Das Turmendspiel war darauf hin nicht mehr zu halten, 2 : 1 für den Gastgeber. Dann kam die große Stunde unserer Youngsters: Kim Burger stand an Brett 3 gegen K.H. Winter zwar stets gedrückt, fand aber immer die richtigen Züge um im Spiel zu bleiben. Elias Kolar hatte gegen H. Schemm einen Bauer mehr, vergab diesen aber und willigte ohne Not ins Remis ein. Hernach stellte sich heraus, dass das Endspiel eigentlich für ihn gewonnen war. Nico Petrick hatte seinen Gegner S. Rodert eigentlich im Griff und stand stets auf Remis. Als sein Gegner auch noch einen Turm einstellte, schien die Partie für Nico gelaufen, aber sein Gegner konnte ihn mit Dame und Turm mattsetzen. Schade für Nico, er hat sich damit selbst um die Früchte des Erfolgs gebracht. Damit hing alles vom Spiel von Kim ab. Ihr Gegner hatte den Bauer auf der 7. Reihe, unterstützt vom Turm wohl unterschätzt und setzte selbst auf Angriff. So kam wie es kommen muss: Kim konnte einen Turm gewinnen und mit dem Turm Schach bieten, was den Einzug und die Umwandlung ihres Bauern bedeutet hätte. Ihr Gegner gab darauf die Partie sofort auf. Eine tolle Leistung von Kim gegen diesen DWZ-starken Gegner!! Der Wettkampf war damit nach 3 Stunden 45 Minuten gewonnen.


SG 2 erneut unterlegen; ein Zug kann den Wettkampf entscheiden!

Basting – Ludwig, 64…. Schwarz am Zug könnte gewinnen, wie?

Auch in der 3. Runde der Bezirksliga konnte unsere 2. Mannschaft leider nur ein gutes Bild abgeben und die Punkte bei den Schachfreunden in Fürth lassen. Obwohl nominell unterlegen war definitiv mehr drin. Einige erfreuliche Überraschungen gab es dennoch. Müssen wir das Ruder halt nächstes Jahr herumreißen. Weiterlesen…


KK 3: SG 6 gewinnt gegen Allersberg 3 mit 4 : 1

Die 6 .Mannschaft konnte mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung ihren 1. Sieg feiern und ins Mittelfeld der Tabelle vorstoßen. Begünstigt war der Sieg, weil die Gäste den Ausfall einiger Stammspieler verkraften mussten.
Seinen ersten Sieg konnte an Brett 5 Helmut Distler gegen Julian Lachmann feiern, als er bei entgegengesetzter Rochade mit zügigem Mattangriff auf die gegnerische Königsstellung zielte. Die Gäste konnten durch M. Bogner gegen Karl Heinz Streidl ausgleichen, der von Beginn an eine sehr gedrückte Stellung hatte, die sein Gegner weidlich ausnutzte. Die Führung für die Gastgeber stellte dann Norbert Arndt an Brett 4 gegen H. Häring her. Norbert spielte dabei seine ganze Routine aus. Am Spitzenbrett konnte Christian Kuhnle gegen Marius Kobras eine Qualität gewinnen und brachte dann die Partie sicher nach Hause zur 3 : 1 – Führung. Am längsten spielte wieder MF Dieter Altmann gegen G. Schlierf. Dieter musste über 4,5 Stunden ausharren, bis seinem Gegner keine guten Züge mehr einfielen, so dass er in verlorener Stellung durch Zeitüberschreitung den Wettkampf verlor.


KK1: SG 3 gewinnt knapp gegen die SG Ellingen-Pleinfeld 1

Ohne unseren Spitzenspieler Jakob Classen gegen die „ersatzgestärkten“ Ellinger und Pleinfelder, das könnte knapp werden. So die Überlegungen vor dem Wettkampf. Und so kam es auch: An allen acht Brettern wurde hartnäckig gekämpft, so dass erst nach gut drei Stunden die erste Partie entschieden war: Weiterlesen…


KK 1: SG 4 gewinnt gegen Wolframs Eschenbach 4,5 : 3,5

Die 4. Mannschaft holte gegen die noch punktlosen Gäste mit 4,5 : 3,5 wichtige Punkte gegen den Abstieg und steht momentan sogar auf Platz 3 der Tabelle und dies, obwohl die Bretter 1 und 2 ersetzt werden mussten! Allerdings mussten auch die Gäste die Bretter 5 – 8 mit Ersatzleuten bestreiten. Aber die beiden Jugendlichen „Ersatzleute“ Kim und Nico holten immerhin 1,5 Punkte! Aber der Reihe nach: Weiterlesen…


Klatsche der Ersten gegen Altensittenbach

Am 3. Spieltag der Regionalliga NO musste sich die 1. „Mannschaft“ gegen bis dahin punktlose Altensittenbacher deutlich geschlagen geben. Für alle, die schon auf dem Heimweg waren, als Michi noch spielte: Es ging 1-7 aus.
In 3 Wochen gegen Postbauer-Heng sollten wir zumindest wieder vollzählig spielen.

3 SV Altensittenbach 1 DWZ ELO SG Büchenbach/Roth 1 DWZ ELO 7 – 1
1 1 Endres, Christian 2105   2 Braun, Michael 2037 2071 1 – 0
2 2 Ammon, Tobias 2161 2165 3 Hofer, Markus 2137 2058 1 – 0
3 3 Röder, Frank 2195 2288 4 Bader, Dominic 2024 2047 1 – 0
4 4 Röder, Gerd, Dr. 2069 2198 5 Häckler, Daniel 2086   + – –
5 5 Wallinger, Manfred 2042 2120 6 Kuhlemann, Alexander 1996 1980 + – –
6 6 Hanisch, Friedrich 1994 2095 7 Muskat, Gunter 2010 2048 ½ – ½
7 8 Schraufl, Wolfhardt 1925 2108 8 Braun, Robert, Dr. 1949   1 – 0
8 12 Schwarm, Werner 1717   12 Ludwig, Michael 1884   ½ – ½
Schnitt: 2026 2162 Schnitt: 2015 2040  

KK 2: SG 5 unterliegt bei Weißenburg 2 mit 2 : 4

Etwas unglücklich war die 2 : 4 – Niederlage der 5. Vertretung der SG beim Turnierfavoriten Weißenburg 2. Beide Mannschaften traten in der Stammbesetzung an. An Brett 3 konnte Kim Burger in der Eröffnung gegen den starken H. Pöschl eine Figur gegen einen Bauer gewinnen. Sie ließ sich dann jedoch immer mehr in die Defensive drängen,ließ sich sicherheitshalber auf das Remisangebot ein um wenigstens einen halben Punkt nach Hause zu bringen. An Brett 6 verlor Adrian Ott unnötigerweise eine Figur und konnte die Partie dann nicht mehr halten, so dass die Gastgeber mit 1,5 : 0,5 in Führung gingen. MF Robert Nachtrab trotzte dem deutlich stärkeren Hermann Enderlein immerhin ein Remis ab. Fast gleichzeitig gewann an Brett 2 Peter Wirth gegen Markus Leng die Dame und damit das Spiel und glich zum 2 : 2 aus. Leider musste an Brett 4 Elias Kolar gegen K.H. Leng eine Figur hergeben und in der Folge auch den Punkt. So lag es wieder an Nico Petrick gegen Alexander Lehn, wenigstens noch ein Mannschaftsremis zu retten. Nico spielte wieder hervorragend auf Königsangriff, fand aber wohl nicht den entscheidenden Zug zum Mattangriff. Aber leider lief ihm auch heute die Zeit davon, so dass er wegen Zeitüberschreitung die Partie verlor. Zu diesem Zeitpunkt war die Stellung wahrscheinlich remis. Schade, heute wäre mehr drin gewesen.


SG1 mit Kantersieg gegen Kelheim 2

Markus setzte den Schlusspunkt zum 7,5:0,5

In der 2. Runde der RLNO fuhr die SG1 die ersten Punkte ein. Beim 7,5:0,5 gegen die ersatzgeschwächte zweite Kelheimer Garnitur gelang fast allen Spielern ein Sieg. Nur einer „patzte“. Weiterlesen…


KK 3: SG 6 unterliegt Allersberg 2 nur knapp mit 3 : 2

Die 6. Mannschaft musste ohne ihren Spitzenmann Christian Kuhnle nach Allersberg zur dortigen 2. Vertretung fahren und schlug sich wacker. So spielte der erst 11-jährige Ersatzmann Dominik Walter gleich nach der Eröffnung gegen M. Zengerle auf Angriff, gewann durch ein Matt auf der Grundlinie und brachte die SG in Führung. An Brett 1 trennten sich H. Warnecke und K.H. Streidl leistungsgerecht mit einem Remis. An Brett 4 konnte M. Moosburger gegen Helmut Distler nachweisen, dass er mehr Routine hat und gewann die Partie- damit Ausgleich zum 1,5 : 1,5. Norbert Arndt wurde von seinem Gegner L. Löw immer mehr in die Defensive gedrängt und verlor schließlich die Partie. An Brett 2 lieferten sich M. Drießlein gegen MF Dieter Altmann ein Duell über 4,5 Stunden. Dieter hatte zwar einen Mittelbauer mehr, konnte den Vorteil aber durch geschicktes Verteidigen seiner Gegnerin nicht nutzen und musste die Partie schließlich remis geben.


2. SG unterliegt erneut in der Bezirksliga, Tag der Qualitäten

Max: „so wäre es besser gewesen“

Auch am 2. Spieltag kam unsere 2. Mannschaft unter die Räder. Am Anfang verhinderte eine Autopanne, dass wir vollzählig spielen konnten und dann kam auch noch Pech dazu. Hier könnt ihr weiterlesen wie es tatsächlich dazu kam… Weiterlesen…


« Ältere Artikel